Dienstag, Oktober 03, 2006

Weiß, weißer, am weißesten

Drei Tage hintereinander früh aus den Federn, ab auf die Baustelle und nach einem Baustellenfrühstück (Kakao und belegte Brötchen) rauf auf das Gerüst und ran an die Arbeit. Der Pinsel wurde kräftig geschwungen und bei Wind und Wetter (kleinere Schauer inklusive) immer mehr weiße Farbe verteilt. Dank des Kaffees unserer lieben Nachbarn, der leckeren Kekse unserer allerliebsten Freunde aus Lilienthal und Lob aller umstehenden Anwohner haben wir tapfer durchgehalten und das Werk vollendet. Es war ein hartes Stück Arbeit, aber es hat sich gelohnt. Trotz aller Fluche hatten wir doch auch irgendwie Spaß dabei und sind jetzt vor allem mächtig stolz auf unsere Leistung.
Sven wird heute die Einbaustrahler einsetzen und ich die komischen Flecken vom Verblender entfernen, die anscheinend irgendwelche exotischen Vögel dorthin platziert haben. Farbe kann es ja nicht sein, wo wir doch sooo vorsichtig gewesen sind... :-)

Keine Kommentare: